Dnjepr Kreuzfahrten

Kiew, Start einer Dnjepr KreuzfahrtFlusskreuzfahrten auf dem Dnjepr führen den Passagier in unberührte Landschaften und zu aufstrebenden Großstädten mit historischer Bedeutung. Der über 2.000 Kilometer lange Fluss Dnjepr (bisweilen im Deutschen auch als „Dnepr“ bezeichnet) fließt durch die Ukraine, Russland und Weißrussland. Der Dnjepr ist der drittlängste Fluss in ganz Europa. Er entspringt wie seine große Schwester“ Wolga in den russischen Waldaihöhen, die sich knapp 200 Kilometer im Westen der russischen Hauptstadt Moskau befinden.

Dnjepr - Fluss des Ruhmes

„Fluss des Ruhmes“ wird der Dnjepr auch respektvoll von den Menschen genannt, die an seinen Ufern leben. Eine Flusskreuzfahrt über den Dnjepr führt an riesigen Stausseen vorbei, die als Wasserkraftwerke genutzt werden und eine hohe Bedeutung für die Wirtschaft der Region innehaben. Bei einer Flusskreuzfahrt auf dem Dnjepr führt zu den Ortschaften wie zum Beispiel Smolensk, Orscha, Mahiljou, Dnipropetrowsk, Saporischja und Nikopol. (vgl. www.kreuzfahrten-netz.de)

Kiew - Start und Zielhafen der Flusskreuzfahrt auf dem Dnjepr

Einer der Höhepunkte auf einer Flusskreuzfahrt über den Dnjepr ist zweifelsohne ein Besuch in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Kiew ist nicht nur als Station einer Flusskreuzfahrt, sondern auch als Ziel einer Städtereise eine Reise wert. Mit mehr als 25 Museen bietet das „Jerusalem des Nordens“, wie Kiew auf Grund seiner vielen Kathedralen und Kirchen sowie wegen seiner Bedeutung für den christlich-orthodoxen Glauben mitunter genannt wird, ein großes Angebot in den Bereichen Kunst und Kultur. Zu den beeindruckendsten sakralen Sehenswürdigkeiten in Kiew zählen die Sophienkathedrale, eine zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Kirche, und das Kiewer Höhlenkloster Kijewo-Petscherska Lawra. Das Höhlenkloster befindet sich am westlichen Ufer des Dnjepr im Süden des Stadtzentrums von Kiew. Der Klosterkomplex umfasst mehrere Kirchen, Klöster und Museen sowie die bekannten Mönchshöhlen, die den historischen Ursprung des Komplexes bilden. Kiew bietet noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch lohnen. Da wäre zum Beispiel die so genannte „Mutter-Heimat-Statue“ zu nennen. Die Statue und eine ewige Flamme dienen als Mahnmal des Zweiten Weltkriegs. Die Statue ist mit ihren 68 Metern Höhe bereits von weitem zu sehen. Da die Statue auf einem Podest (40 Meter Höhe) steht, ist sie sogar größer als die Freiheitsstatue in New York.

Eine Flusskreuzfahrt über den Dnjepr bietet den Passagieren den abwechslungsreichen Mix zwischen urbanen Metropolen wie Kiew und faszinierender Natur an den Ufern des Dnjepr.

Folgen auf Facebook oder Google+

 


Flusskreuzfahrten

Flusskreuzfahrten - nicht nur auf dem Dnjepr - boomen seit Jahren. Auf www.kreuzfahrten-pool.de finden sich Flusskreuzfahrten auf den befahrbaren Flüssen der ganzen Welt.

Angebot Kreuzfahrten

Das Angebot auch für Flusskreuzfahrten verändert sich regelmäßig. Neue Routen, neue Flusschiffe und Hochseeschiffe, neue Veranstalter, Hintergründe, Tipps und Nachrichten zu Kreuzfahrten und neuen Angeboten finden sich unter www.angebot-kreuzfahrten.de.

Krim

Krim, Koktebel

Nicht selten führen Dnjepr Kreuzfahrten nach dem Dnjepr-Delta rund um die Krim und manchmal an der Küste des Schwarzen Meer bis ins DonauDelta. Informationen zur Krim gibt es >> hier

News